DIESEL AND DUST CHALLENGE

Wesentliche Finanzierungsgrundlage ist das wirtschaftliche Ergebnis der  „Rallye Dresden-Dakar-Banjul“, die im März 2006 das erste Mal startete und seither zwei Mal im Jahr (Anfang März und Anfang November) durchgeführt wird. Alle Fahrzeuge, welche die Rallyeteilnehmer für diese Reise benutzen, werden kurz nach der Ankunft in Gambia im Zentralstadion, Nähe Bakau, auf einer Versteigerung zum Kauf angeboten. Die ersteigerten Gelder, sowie die mitgebrachten Sachspenden werden durch die Dresden-Banjul-Organisation (DBO) an die einzelnen Projekte verteilt. Überdies haben die Teilnehmer der Rallye dabei die Möglichkeit, sich vor Ort ein Bild zu machen und bei den Übergaben der Spenden anwesend zu sein … und nicht selten ihr Herz an und in Gambia zu verlieren.

ProjektGambia

Unser Verein fördert die Entwicklungshilfe in afrikanischen Entwicklungsländern, primär in Gambia.

Unter Förderung der Entwicklungshilfe verstehen wir insbesondere die finanzielle Unterstützung von Projekten in den Bereichen Bildung, Medizin, Arbeit und Wohnen. Wir freuen uns, in der DBO unseren Partner zur praktischen Umsetzung unserer Ziele gefunden zu haben.

NAK-karitativ

Durch Brot, Gesundheit und Bildung in ein besseres Leben!

NAK-karitativ ist das Hilfswerk der Neuapostolischen Kirchen Deutschlands. Mit Herz und Verstand setzen wir uns ein für eine Welt, in der Menschen sich angemessen ernähren können, Bildung frei zugänglich ist und eine ausreichende Grundversorgung ein gesundes Leben ermöglicht.

MIRIQUIDI goes AFRICA

Der Verein engagiert sich für die Entwicklungshilfe in Westafrika. An erster Stelle steht die Hilfe zur Selbsthilfe. Des weiteren unterstützen wir sowohl Krankenstationen und -häuser vor Ort mit dringend benötigten Dingen wie Verbandsmaterialen und medizinischem Besteck, als auch Schulen mit Unterichtsmaterialen und Schulgeld für Schüler.

CAMPING GAMBIA

Wenn Ihr Euren Urlaub unter Palmen in angenehmen Klima verbringen möchtet, dann seid Ihr auf unserem Campingplatz herzlich willkommen. Leute, die auf der Durchreise sind, finden bei uns angenehme Bedingungen, um sich nach einer anstrengenden Fahrt auszuruhen und neue Kräfte zu tanken. In 2 Kilometer Entfernung befindet sich der traumhafte Atlantikstrand, den ihr Euch anders als die Spanische Riviera vorstellen dürft. Dieser Strand ist quasi menschenleer und kleine, knuffige Bars im Sand laden zum relaxen ein.

AFRIKA-HILFE e.V.

Hauptanliegen der Vereinstätigkeit von Afrika-Hilfe e.V. ist die Förderung von Bildung und Gesundheit in notleidenden Gebieten in Afrika. Durch unsere Projekte möchten wir Kindern und Jugendlichen nachhaltig Perspektiven auf ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben bieten. Deshalb unterstützen wir durch die Akquise und Vermittlung von finanziellen Mitteln und Sachspenden den Neubau, die Ausstattung und den Betrieb von Schulen, Waisenhäusern sowie Gesundheitszentren.

ARBEIT und DRITTE WELT e.V. 

Am 15. März 1995 gründeten Hildesheimer Gewerkschafter „Arbeit und Dritte Welt“. Der Verein sammelt gebrauchte Werkzeuge und Maschinen über ein Netz von Unterstützern, Unternehmen, Gewerkschafts-gliederungen und Privat-personen. Wir arbeiten die Sachspenden in den vereinseigenen Werkstätten auf und stellen sie Initiativen für Selbsthilfevorhaben in Entwicklungsländern zur Verfügung. Wir organisieren auch die Transportlogistik.

„Meilen für Kinder der Welt „

Gerhard Bayrle und Roland Krätschmer hatten die Teilnahme an der Rallye Dresden-Dakar-Banjul im November/Dezember 2011 gut überstanden und wurden im Novembr 2013 mit weiteren Königsbrunnern „Wiederholungstäter“.

Mit ihrer Begeisterung haben sie ganz schnell einige Verwandte, Freunde, Kollegen/innen und Bekannte neugierig gemacht. Um diese „Mannschaft“ jedoch unter einen Hut zu bringen, das Sponsoring zu koordinieren und um den Unterstützern entsprechende Spenden-Bescheinigung ausstellen zu können, wurde der Entschluss gefasst einen neuen örtlichen Verein zu gründen. Der Name war ebenso schnell gefunden, wie 10 engagierte Gründungsmitglieder, darunter auch 1.Bürgermeister Herr Ludwig Fröhlich. Ende September war alles unter Dach und Fach.

DANKE ihr Königsbrunner